Mit dem Blower-Door-Test bekommen Sie Sicherheit darüber, ob Ihr Gebäude luftdicht ist.

Wir überprüfen die Qualität Ihres Neubaus oder sanierten Objekts. Mit Hilfe des Blower-Door-Tests decken wir Ausführungsfehler auf, sparen Ihnen langfristig Heizkosten und beugen Feuchteschäden vor.

 

Durch Ritzen und Fugen in älteren Gebäuden z.B. an Fenster- Tür- und Dachanschlüssen geht zum Einen ständig warme Luft nach außen verloren und gleichzeitig strömt kalte Außenluft in den Innenraum, die dann von der Heizung erwärmt werden muss.

 

 

 

 

Bei neuen und sanierten Gebäuden die einen hohen Dämmstandart und somit geringe Transmissionswärmeverluste haben, können die Lüftungswärmeverluste sogar die Hälfte des Energiebedarfs ausmachen.

 

 

Deshalb ist es sinnvoll die Verluste durch Undichtigkeiten zu vermeiden. Zugerscheinungen werden bei einer luftdichten Bauweise ebenfalls vermieden. Durch undichte Ritzen in der Gebäudehülle findet ein ständiger, unkontrollierter Luftaustausch statt, der umso stärker ist, je größer der Temperaturunterschied zwischen innen und außen ist und je größer der Staudruck durch Wind ist. Besonders im Fußbodenbereich konzentriert sich einströmende kalte Luft und führt zu Unbehaglichkeit, da es zu großen Temperaturunterschieden im Raum kommt und da die kalte Luft nur langsam mit erwärmt wird.
  

Undichte Fugen erhöhen auch erheblich das Eindringen von Lärm. Gerade die höheren Frequenzen können durch kleine Schlitze in das Gebäudeinnere eindringen und deutlich hörbar und somit auch störend werden. Dies gilt nicht nur für Lärm von außen sondern auch für Lärm der durch Wohnungstrennwände dringt.


Auch dringen durch Undichtigkeiten unkontrolliert Schadstoffe, Pollen und Staub in das Gebäudeinnere. Um die Raumluftqualität zu optimieren setzt man Lüftungsanlagen ein die mit Filtern die Zuluft reinigen. Für Allergiker ist das ein sehr hoher Komfortgewinn.